Genealogische Forschungen von Dieter Hebig

 

zurück zur
Hauptseite

 

Der Name Hebig

Der Familienname Hebig ist ein sehr seltener Name. Nur 0,0006% der Deutschen trägt diesen Namen. Er ist verwandt mit den ebenfalls seltenen, z.T. aber etwas häufiger erscheinenden Formen Hebich, Häbich, Habich, Häbig, Habig usw. Alle diese Namen kommen vom Habicht und leiten sich entweder vom Beruf des Jägers mit dem Habicht (wie ein Falkner) ab oder sind Übernamen mit Bezug auf Eigenschaften des Habichts.

Die geographische Herkunft ist wahrscheinlich der unterfränkisch/hessisch/thüringische Grenzraum in der Rhön und um Retzstadt, wo noch heute die meisten Träger dieses Namens leben.

Heute gibt es in Deutschland etwa 530 Hebigs, in Frankreich leben 5, in der Schweiz auch 5 und in Polen 2 Hebigs. In Folge der Auswanderung in die Neue Welt gibt es heute in den USA zahlreiche Hebigs, in Kanada sind 56 Hebigs bekannt.

Lesen Sie hier "Der Name Hebig. Entstehung, Herkunft und heutige Verbreitung" (.pdf)

 

Wie es begann

Der Name Hebig

 

 

 
 
Forschungsaufgaben

Kontakt


Diese Seite ist im Aufbau

www.dieter-hebig.de

mail@hebig-genealogie.de

© Dieter Hebig 2014